Lions Club Pforzheim
Lions Club Pforzheim 

Dank des Adventskalenders des Lions Club Pforzheim gehen für junge Menschen Türen auf!

Gerhart Odenwald, Martin Steiner und Hans-Georg Schober vom Lions Club Pforzheim (von links) überreichen an Stiftungsvorstand Albert Esslinger-Kiefer (Zweiter von links) und Stiftungsrat-Vorsitzender Thomas Satinsky (rechts) einen Spendenscheck in Höhe von 2000 Euro. Foto: Moritz

„Herzlichen Dank für diese schöne Geste“, empfängt Albert Esslinger-Kiefer die Mitglieder des Lions Club Pforzheim. „Die Zuwendung an meine Stiftung, die vor mehr als 20 Jahren gegründet wurde, freut mich sehr.“ Lions-Präsident Martin Steiner und die Projektbeauftragten Hans-Georg Schober und Gerhart Odenwald haben einen Spendenscheck in Höhe von 2000 Euro für die Stiftung mitgebracht. Es ist ein Teil des Erlöses des Pforzheimer Adventskalenders, der jedes Jahr aufs Neue von den Lions aufgelegt wird.

Die Zielsetzung der Stiftung ist es, junge Leute an eine gesunde Medienbildung heranzuführen. Der restliche Erlös der Lions-Aktion geht an den Stadtjugendring: ein gemeinsamer Ausflug mit 35jungen Menschen nach Tripsdrill ist geplant. „Die jungen Leute sollen rauskommen und etwas erleben, was sie aufgrund ihrer Herkunft und des sozialen Milieus nicht erleben würden“, erklärt Präsident Steiner. Auch das DDR-Museum wurde durch den Erlös bedacht: 5000 Euro erhielt der Lernort Demokratie.

Der Pforzheimer Adventskalender ist längst zum Selbstläufer geworden. „Durch die Pandemie hat es allerdings erstmals Probleme in der Vorbereitung gegeben“, verrät Steiner. Die Auflage sei trotzdem gesteigert worden. „Begonnen haben wir vor 20 Jahren mit einer Auflage von 1000 Stück“, berichtet Odenwald. „Inzwischen werden 7500 Kalender gedruckt. Eine stetige Entwicklung.“

Und so konnte der Club traditionell auch viele Kalender an die Blaulicht-Fraktion – Feuerwehr, Polizei, DRK und Altenpflegeheime – spenden. „Für den Einzelhandel war es eine schwierige Zeit, die Kunden sind ausgeblieben“, weiß Steiner. „Und so musste der Club flexibel sein und manche Geschäfte nachbestücken und bei anderen Kalender abholen“, berichtet Hans-Georg Schober. „Für den Erfolg haben wir aber gerne hin- und herjongliert.“

 

Susanne Knöller | PZ Pforzheim

Lions Club übergibt Masken an Einrichtungen

Bernd Schuster (von links), Dietmar Mayer, Frank Ritthaler und Philipp Dörflinger freuen sich über die Masken und Flächendesinfektionsmittel, die sie verteilen können. Foto: Privat

Seit Beginn der Pandemie stellt sich der Lions Club Pforzheim dem Motto „Lions hilft“. Mit dem Lions Hilfswerk Distrikt 111 Süd-Nord wurde das Programm „Lions-gegen-Corona“ initiiert, über das weiter medizinische Masken und Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden. Der Lions Club Pforzheim kam dank des Netzwerkes und guter Beziehungen an Atemschutz-Masken, die an Alten- und Pflegeheime sowie Einrichtungen und hilfsbedürftige Menschen kostenlos verteilt wurden.

Über einen Aufruf auf der Internetseite www.lions-pf.de konnten sich die Einrichtungen mit nur wenigen Angaben unkompliziert melden, um den jeweiligen Bedarf an Masken anzufragen. Nach eingehender Prüfung der Bezugsberechtigung wurden die Masken dann ausgeliefert. Neben den Mund- und Nase-Atemschutz-Masken wurden über die Stadtmission Pforzheim Carepakete bestehend aus Masken und Essensgutscheinen an die Wohnungslosenhilfe übergeben.

Angefangen hatte die Aktion vor einigen Wochen mit der spontanen Idee einzelner Lions-Freunde aus den drei Pforzheimer Clubs Pizzen und andere Schmankerln an Pflegepersonal der Alten- und Pflegeheime sowie medizinischen Einrichtungen zu liefern. Anfang April zogen Dietmar Mayer, Präsident und Bernd Schuster, Vizepräsident des Lions Clubs Pforzheim eine überaus positive Bilanz. „Auf weitere Anregung der Clubmitglieder versuchten wir, Mund- und Nasen-Atemschutzmasken zu organisieren, was durch gute Beziehungen zustande kam“, heiß es in einer Pressemitteilung. Fast zeitgleich ist eine große Spendenaktion des Lions Hilfswerks Distrikt 111 Süd-Nord mit dem Distrikt SN und den 57 Lions Clubs der Region entstanden, die unter dem Motto „Lions-gegen-Corona“ zahlreiche Masken und Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung stellt (www.lions-gegen-coroan.de)

„Alles in allem kommt es bei dieser Hilfsaktion nicht nur unbedingt auf den finanziellen Wert an, sondern auch auf die Tatsache, dass wir das Engagement des Pflegepersonals, Sozialarbeiter und aller Menschen, die sich für Hilfsbedürftige einsetzen, würdigen können“, so Dietmar Mayer. pm/Pforzheimer Zeitung

Über 60 Jahre Lions Club Pforzheim

Seit 1957 steht der Lions Club Pforzheim als einer der ältesten Service-Clubs Deutschland im Dienst der größten Sevice-Organisation der Welt.

Der Lions Club Pforzheim feierte am 09.05.2017 sein 60-jähriges Bestehen und ist damit der älteste Lions Club in der Goldstadt. Mit ihrem humanitären und sozialen Wirken haben die Mitglieder des Lions Club Pforzheim seitdem auf vielfältigen Gebieten Hilfestellung geleistet, wo dies nötig war. Wie zuletzt bei „Outside-Inside“, einem Ferienprogramm, in dem Kinder und Jugendliche eine besondere Förderung erfahren. Möglich wurde dies durch den Verkauf des Adventskalenders mit Pforzheimer Motiven. Seit elf Jahren ist der Club in der Vorweihnachtszeit unterwegs – dabei wuchsen Beliebtheit und Auflage, denn der Kalender erfährt hohe Publikumsgunst. Die werbliche Unterstützung für dieses Projekt findet der Club von Anfang an bei der „Pforzheimer Zeitung“. So war es Präsident Wolfgang Vetter erneut ein Anliegen, PZ-Verleger Albert EsslingerKiefer eine finanzielle Zuwendung von 1000 Euro für den Hilfsverein „Menschen in Not“ zukommen zu lassen.

Der Lions Club Pforzheim wurde im Jahre 1957 als einer der ersten Lions Clubs in Deutschland gegründet und hat heute 40 Mitglieder.

 

Unser Wirken steht unter dem Motto 

WE SERVE – WIR DIENEN.

Unter diesem internationalen Leitwort der weltweit tätigen Lionsorganisation sind Lions Clubs vor allem auf folgenden Gebieten tätig:

 

  • Hilfe für bedürftige Menschen,
  • Betreuung gefährdeter und hilfsbedürftiger Personengruppen,
  • Unterstützung weltweiter Hilfsaktionen,
  • Schutz der Umwelt vor Fehlentwicklungen,
  • Förderung des Gemeinsinns,
  • Verständigung mit der jungen Generation,
  • Aufbau und Pflege internationaler Beziehungen.


Gerade heute, vor dem Hintergrund starker Kürzungen der öffentlichen Hand, gewinnen private, ehrenamtlich geführte Organisationen an Bedeutung und können effektiv und unbürokratisch helfen, Not zu lindern.

Hier finden Sie uns

Clublokal:

Parkhotel Pforzheim

Deimlingstraße 32-36

75175 Pforzheim

Aktuelle,

Veranstallungen,

Aktivities

auf Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lionsclub Pforzheim