Lions Club Pforzheim
Lions Club Pforzheim 

Lions Quest - erwachsen werden

Vielen jungen Menschen fehlt es an Orientierung, sei es in beruflicher oder ethischer Richtung. Resultate sind Schwierigkeiten bei der Berufsorientierung, Zukunftsängste, Politikverdruss und nicht selten sogar ein steigendes Gewaltpotenzial.

 

Der Wert gesellschaftlicher Werte "Erwachsen werden" bedeutet, die Jugendlichen mitsamt den Problemen ihres Alters und Alltags ernst zu nehmen, ihre Gefühle zu verstehen und ihnen die Bedeutung gesellschaftlicher Werte zu verdeutlichen.

Dabei stehen im Mittelpunkt die Grundwerte:

  • Toleranz und Achtung anderen Menschen gegenüber
  • Verantwortung für sich und andere übernehmen
  • Engagement für sich und andere zeigen.

Lions fördern Eigeninitiative und persönliches Engagement. Mit dem Projekt Lions Quest sollen junge Menschen ihre Fähigkeiten erkennen und schließlich aus eigener Initiative weiterentwickeln.

 

Lions Quest ist entstanden als gemeinsames Projekt von Lions Clubs International und Quest International. Seit Sommer 2000 ist Lions Quest Deutschland im Hilfswerk der Deutschen Lions e. V. ein eigenständiges Ressort, das für Inhalt und Umsetzung des Programms "Erwachsen werden" verantwortlich ist.

 

Weitere Informationen unter http://www.lions-quest.de/

Klasse 2000

Gesundheitsförderung in der Grundschule Gewalt- und Suchtvorbeugung

Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung in der Grundschule. Es vermittelt Kindern Freude an einem gesunden und aktiven Lebensstil und stärkt ihre Persönlichkeit, damit sie ihr Leben ohne Suchtmittel, Gewalt und gesundheitsschädigendes Verhalten bewältigen können.

 

Klasse2000 beginnt frühzeitig und erreicht Kinder in einem Alter, in dem sie normalerweise noch keine Erfahrungen mit Suchtmitteln wie Alkohol und Zigaretten haben. Zu diesem frühen Zeitpunkt hat Prävention noch sehr große Erfolgschancen, so dass Klasse2000 eine wichtige und sinnvolle Investition in die Zukunft der Kinder und der ganzen Gesellschaft ist.

 

Klasse2000 wurde 1991 am Klinikum Nürnberg entwickelt und wird seitdem laufend evaluiert und überarbeitet.Seit Beginn des Programms erreichte Klasse2000 über 730.000 Kinder. Allein im Schuljahr 2009/10 beteiligten sich 359.453 Kinder aus 15.428 Klassen daran – ein Teilnahmerekord, zu dem zahlreiche Lions Clubs erfolgreich beigetragen haben.

 

Klasse2000 wurde "erfunden" von Lions-Mitglied Univ.-Doz. Dr. med. Pàl Bölcskei, der Chefarzt der Pneumologie am Klinikum Nürnberg war. Die Lions Clubs in Deutschland setzen sich seit Jahren sehr stark für Klasse2000 ein. Ihre umfangreiche finanzielle Unterstützung und ihr starkes ehrenamtliches Engagement haben erst die große Verbreitung von Klasse2000 ermöglicht.

 

Lions Clubs informieren vor Ort über das Programm, sie führen Informations- und Werbeveranstaltungen durch, sie werben Paten und übernehmen selbst Patenschaften. Etwa zwei Drittel der Patenschaften für Klasse2000 werden von Lions Clubs übernommen. 

Kindergarten PLUS

Ein Präventionsprogramm zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit. 

Kindergarten plus fördert die emotionale und soziale Intelligenz. Lions fördern die frühkindliche Entwicklung und engagieren sich gegen Vernachlässigung und Überbehütung sowie gegen physische und psychische Gewalt gegenüber Kindern.

Klug sein allein genügt nicht

 

Damit Kinder ihre geistigen Fähigkeiten nutzen können und vor Gefährdungen geschützt sind, brauchen sie eine starke Persönlichkeit. Neben der kognitiven rückt daher die gefühlsbezogene Intelligenz immer mehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Die entscheidenden Grundlagen emotionaler Intelligenz werden im frühen Kindesalter gelegt.

 

Das von der Deutschen Liga für das Kind entwickelte Programm Kindergarten plus fördert die soziale, emotionale und geistige Bildung vier- bis fünfjähriger Kinder in Kindergärten und Kindertageseinrichtungen. Unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten der Kinder werden die für den Lernerfolg im Kindergarten und im späteren Leben unverzichtbaren Basisfähigkeiten gestärkt und entwickelt: Selbst- und Fremdwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit. Der dem Programm zugrunde liegende Bildungsbegriff orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Neurobiologie und Sozialwissenschaften, dass jedem geistigen Lernschritt ein emotionaler Entwicklungsschritt voraus geht.

 

Die neun Module (Themenbausteine) und ein Ergänzungsmodul behandeln kindgerecht die Themen Körper, Sinne, Gefühle, Beziehungen, Grenzen und Regeln, Lösung von Konflikten. In Spielen, Übungen, Gesprächen, Liedern und mittels kreativer Methoden werden die Kinder angeregt, Körperbewusstsein zu entwickeln, die eigenen Sinne zu erfahren, Gefühle bei sich und anderen wahrzunehmen und zu benennen, Kompromisse zu schließen und Konflikte gewaltfrei zu lösen. Die Kinder werden von zwei Spielfiguren (Handpuppen) durch das Programm begleitet: ein Mädchen und ein Junge mit Namen Tula & Tim. Zu den pädagogischen Materialien gehört auch eine Musik-CD mit speziell für das Programm ausgewählten Liedern.

 

Die Eltern der beteiligten Kinder werden in das Programm einbezogen: Vor Beginn und zum Abschluss von Kindergarten plus findet ein Elternabend statt. Parallel zur Durchführung des Programms mit den Kindern erhalten die Eltern schriftliche Informationen, in denen die Inhalte beschrieben sind. Außerdem erhalten die Eltern die Kinderlieder-CD.

 

 

Die Kosten für das Programm betragen 980,- Euro pro Einrichtung. Davon werden in der Regel 900,- Euro von Förderern und 80,- Euro von der Kindertageseinrichtung übernommen. In den Kosten enthalten sind sämtliche Materialien für Kinder und Eltern, der Film „Klug sein allein genügt nicht. Kinder brauchen emotionale Intelligenz“ sowie die beiden Fortbildungen der Erzieher(innen).

 

Flyer Kindergarten Plus hier klicken

 

Alle Infos: www.kindergartenplus.de

Neuste Nachrichten News & Termine

Hier finden Sie uns

Clublokal:

Parkhotel Pforzheim

Daimlingstraße 32-36

75175 Pforzheim

Aktuelle,

Veranstallungen,

Aktivities

auf Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lionsclub Pforzheim